Hilfe für vernachlässigte und bedürftige Kinder in Rumänien

Open Hands glaubt, dass kein Kind und keine Jugendlicher, mit der die Organisation arbeitet oder die durch sie Dienstleistungen empfängt, Missbrauchserfahrungen jeglicher Art machen sollte. Sie nimmt ihre Verantwortung wahr, das Wohlergehen all dieser Kinder und Jugendlichen zu sichern, indem sie Maßnahmen und Verfahren ergreift, die diese vor Schaden beschützen.

Open Hands erweitert die Prinzipien des vorangegangenen Abschnitts sogar noch um alle anderen Personen, die als gefährdete Erwachsene beschrieben werden können, mit denen sie arbeiten und denen sie Dienstleistungen anbieten. Gefährdete Erwachsene sind Personen, die aufgrund geistiger oder anderer Behinderungen, Alter und Krankheiten Pflegedienstleistungen benötigen oder benötigen könnten, und die unter Umständen nicht in der Lage sind, für sich selbst zu sorgen oder sich selbst vor größerem Schaden oder Ausbeutung zu schützen.

Entsprechend erkennt Open Hands an, dass:

  • das Wohlergehen dieser Kinder / anderer Personen vorrangig ist.
  • alle Kinder und andere Personen, unabhängig von Alter, Behinderung, Geschlecht, Herkunft, Glauben und sexueller Orientierung oder Identität, ein Anrecht darauf haben, in der Zusammenarbeit mit Open Hands Schutz vor physischem, sexuellem, emotionalem, psychologischem und diskriminierendem Missbrauch zu erwarten.
  • die Zusammenarbeit mit Eltern, Sorgetragenden oder anderen Repräsentanten der Schlüssel dazu ist, das Wohlergehen der Kinder und Jugendlichen zu fördern.
  • die Mitarbeiter (wie unten definiert) sorgfältig ausgewählt werden müssen und die Anwerbung, die Bewertung und durchgeführte Schulungen die Verpflichtung widerspiegeln müssen, Missbrauch zu verhindern und ein sicheres Umfeld zu schaffen.
  • angemessene Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden müssen.

Folge dessen hat Open Hands klare Maßnahmen und Leitlinien zur Verfügung gestellt, um den Mitarbeitern dabei zu helfen, diese Richtlinie in Einklang mit relevanten Gesetzen und der besten Vorgehensweise einzuhalten. Dies schließt auch den Fall ein, wenn sie vermuten, dass ein Kind, ein Jugendlicher oder ein gefährdeter Erwachsene irgendeine Form von Missbrauch erfährt oder in der Gefahr steht zu erfahren.

Wen betreffen diese Richtlinien

Diese Richtlinien (und die nach ihnen erlassenen Verfahren) betreffen alle Mitarbeiter. In diesem Fall bezieht sich „Mitarbeiter“ auf alle Angestellten, genauso wie auf ehrenamtliche Mitarbeiter (eingeschlossen Mentoren und Schüler), Vertretungen, Vertragsarbeiter, Zeitarbeiter und Hilfspersonal, die im Auftrag von Open Hands arbeiten, unabhängig von Rahmen und Umfang. Das Versagen seitens eines Mitarbeiters diesen Richtlinien und den nach ihnen erlassenen Verfahren gegenüber, wird ernst genommen und kann zu Disziplinarverfahren für die angestellten Mitarbeiter führen. Diese Richtlinien gelten ebenfalls für Open Hands Treuhänder.

Partnerorganisationen

Diese Richtlinien wurden vom rumänischen Zweig von Open Hands, Fundatia Open Hands, übernommen. Open Hands bemüht sich darum sicherzustellen, dass die Organisationen, mit denen sie Partnerschaften eingeht, ähnliche Richtlinien haben, in denen deren Aktivitäten mit denen von Open Hands übereinstimmen.

Erneute Bewertung

Diese Richtlinien und dazugehörige Verfahren wurden durch die Treuhänder am 27.03.2018 verabschiedet. Sie werden überprüft, wenn es von den Treuhändern als angemessen erachtet wird, in jedem Fall jedoch am 31.05.2019.

Registered Charity Number 1136482

Suche:

facebook log 24twitter log 24money

Newsletter

English Office

Spindle Tree Cottage
Stockland Lane
Hadlow Down/ Uckfield
East Sussex ¦ TN22 4EA

phone: (0044) 7949766147

Deutschlandbüro

Open Hands
Andrea van Hoven
Hagener Str. 29
49377 Vechta

phone: +49 4441 9518875

Romanian Office

Suceava City
Zamca district ¦ No 5 Octav Bancila Street
29th block ¦ Staircase A ¦ Flat no.: 2
Romania

No.: 0040 740 239 964